Informationen zu den Ökosystemen

Definition des Ökosystems

Ein Ökosystem ist ein natürliches System, in dem die Komponenten, aus denen es besteht, interagieren und miteinander koexistieren. Ein Ökosystem besteht sowohl aus Lebewesen als auch aus abiotischen Faktoren.

Elemente, aus denen das Ökosystem besteht

Abiotische Faktoren sind solche, die das Überleben und die Entwicklung des natürlichen Lebenszyklus von Lebewesen ermöglichen, so dass sie Sonnenlicht, Wasser, natürliche Nährstoffe, Boden, Temperatur und Feuchtigkeit umfassen können.

Lebewesen, die als biotische Faktoren gelten, werden wie folgt klassifiziert: produzierende Organismen, konsumierende Organismen und abbauende Organismen.

Das könnte Sie auch interessieren ... Was sind Biome?

Unter produzierenden Organismen (auch Primärproduzenten genannt) versteht man jedes Lebewesen, das in der Lage ist, seine eigenen Lebensmittel zu produzieren. Bakterien und vor allem Pflanzen gehören zu dieser Gruppe.

Verbraucher sind dagegen diejenigen, deren Überleben von anderen abhängt, wie zum Beispiel Tiere. Diese können Pflanzen fressen und sind bekannt als Pflanzenfresser, fressen andere Tiere und werden Fleischfresser genannt oder ernähren sich von Gemüse und Fleisch und sind Teil von Allesfressern wie wir.

Schließlich sind zersetzende Organismen solche, die komplexe organische Moleküle in einfachere Moleküle umwandeln. Bakterien und Pilze sind die Hauptorganismen, die für den Abbau verantwortlich sind.

Biom und Ökosystem

Ökosysteme werden oft mit Biomen verwechselt, aber beide umfassen unterschiedliche Konzepte. Ein Biom ist eine Klassifikation, die ähnliche Gebiete in Bezug auf die klimatischen Bedingungen und die Art der Lebewesen umfasst, die in bestimmten Regionen leben. Es kann also verstanden werden, dass ein Biom aus mehreren Ökosystemen besteht.

y ahí puede encontrarse flora y fauna de ambas partes así como especies únicas. Die Grenze zwischen einem Biom und einem anderen ist als Ökotone bekannt und dort finden Sie Flora und Fauna von beiden Seiten sowie einzigartige Arten.

Das Ökosystem ist das Zusammenspiel von Lebewesen mit den sie umgebenden Faktoren. Es kann Ökosysteme für Pilze, Pflanzen usw. geben, und die Biome sind Regionen, in denen alles, das heißt ein Klima und eine Reihe von Flora und Fauna, je nach dem geografischen Standort und den externen Elementen, die es beeinflussen, geteilt und gesammelt werden. Einige der bekanntesten Biome sind Tundra , Taiga , Savanne und Wüste .

en específico y llevan a cabo su ciclo de vida natural. Innerhalb eines Ökosystems gibt es eine große Anzahl und Vielfalt von Arten, die einen bestimmten Lebensraum besetzen und ihren natürlichen Lebenszyklus ausführen. In einem Lebensraum findet ein Lebewesen Nahrung und günstige Wetterbedingungen für Anpassung, Fortpflanzung und Überleben.

Die Funktionen, die jede Art innerhalb eines Ökosystems ausführt, werden als Nischen bezeichnet. Um es besser zu veranschaulichen, ist es die "Arbeit" und der Beitrag der Spezies innerhalb des Ökosystems, die es anderen Lebewesen ermöglichen, zu profitieren und koexistieren.

Nahrungskette in den Ökosystemen

Innerhalb eines Ökosystems finden wir die Nahrungskette, die, obwohl wir sie in Bildungsfernsehprogrammen als etwas Grausames ansehen, ein notwendiger Prozess ist, der das biologische Gleichgewicht der Natur ermöglicht.

Beispielsweise werden Pflanzen von pflanzenfressenden Tieren verzehrt, die wiederum als Nahrung für andere alles fressende oder fleischfressende Arten dienen. Wenn sie schließlich sterben, ernähren sich die sich zersetzenden Organismen von diesem letzten Stadium jedes Lebewesens und nutzen es aus.

Kurz gesagt, unser Planet ist voll von Ökosystemen mit unterschiedlichen Eigenschaften. conformado por ciudades y cuyo estudio analiza las actividades que los humanos realizan para sobrevivir, cooperar y competir entre ellos. Es gibt terrestrische und aquatische Ökosysteme, aber aufgrund der zunehmenden Verstädterung und Wohnsiedlung des Menschen gibt es bereits ein städtisches Ökosystem, das von Städten gebildet wird und dessen Studie die Aktivitäten des Menschen analysiert, um zu überleben, zu kooperieren und miteinander zu konkurrieren.